„Papilio“ – Freie Traureden und mehr….

Portrait-Gabi-Saler-slider

Ab sofort kann mich die Welt als Freie Rednerin für Trauungen und andere Lebensfeiern buchen! Und weil jeder Terminkalender nur begrenzte Verfügbarkeiten für Wunsch-Trau-Termine aufweist, sind wir sogar fünf wundervolle „Mädels“ im Papilio-Team. Wie’s dazu kam? Der Reihe nach….

Wenn unsere Kinder nicht beschlossen hätten 2018 zu heiraten, wäre ich wahrscheinlich ahnungslos geblieben. Denn als Enzo und ich vor nunmehr 30 Jahren „Ja“ zueinander sagten, da traute man sich eben ausnahmslos standesamtlich, wenn Kirche kein Thema war.
„Du, Mama, heute gibt es freie Trauungen und freie Trauredner! Warum machsten du sowas nich?“, will unsere Tochter Ende Mai von mir wissen. Vorstellungen dieser Profession hatte ich nicht wirklich, doch meine Neugier war geweckt.

Grundprinzipiell „mache“ ich eigentlich längst genug. Ich blogge über Glückundso, schreibe Portraits und Biografien im Auftrag, habe das Hörbuch „Der Bär, der auf einer Mülltonne saß“ herausgebracht und bin als Geschichtenerzählerin und Solo-Performerin mit eigenem Programm unterwegs. Weil aber Hochzeiten, Geburten und selbst Abschiede enormes Potenzial für beglückende Nähe in sich bergen und ich am allerliebsten Geschichten erzähle, die die Liebe schreibt, hab’ ich mich dennoch auf den Weg gemacht…

Drei Wochen nach der denkwürdigen Inspiration meiner Tochter sitze ich, im Grünen Haus in Wörth, der Freien Theologin und Rednerin Barbara Christina Merz gegenüber. Schon nach wenigen Minuten ist klar: Ich bin zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Der Empfang ist herzlich und die Freude am „Beseelten, berührend Bewegenden“ eint uns schon nach wenigen Minuten. Obendrein das Allerbeste: Sie freut sich über Teamzuwachs und darüber ihr Wissen zu teilen!

Und weil ich als erfahrene Schreiberin und Erzählerin, die von Haus aus neugierig ist auf Menschen und ihre Geschichten, bereits das wesentlichste Rüstzeug zur Gestaltung berührender Trau- und Trauerreden mitbrachte, war unser Pakt schnell geschlossen. Ich durfte Christina zu Trauungen begleiten, lernte eine Menge über Rituale und Zeremonien und entdeckte erfüllende Spielräume, denn jeder Mensch ist einzigartig und keine Liebe ist wie die andere.

Ganz genau so durfte ich, als spätverpuppter Schmetterling, bei Papilio landen und eine erfüllende Aufgabe mehr für mich entdecken! Let’s celebrate love!!!