Bühnenprogramm: „Solo für Seele“

Singing-Soul-Comedy mit Tiefgang

solofürseeleneu

Im Alltag erwerbstätiger Erwachsener spielt sie selten eine Rolle. Wen interessiert da schon seelische Befindlichkeit? Da geht’s ums Funktionieren. Da geht’s ums Integrieren….Und ums Existieren und Erfolg auf der ganzen Linie haben und all so’n Kram. Da wird ein unfassbares Tempo vorgelegt und wer nicht mithalten kann, kippt hinten rüber. Möglicherweise sitzt dann, irgendwann, ein Arzt mit stoischer Miene vor einem und sagt: „Das da ist kein Schnupfen! Sie leiden an einer ernstzunehmenden Erkrankung. Sie müssen Körper, Geist und Seele wieder in Einklang bringen!“ Gabi Saler: „Und dann stehst du da, in deinem Körper, denkst, mit meistens wachem Geist, und fragst dich: „Wo war nochmal meine Seele???“

Diese selbsterlebte Tatsache liefert der leidenschaftlichen Performerin die Initialzündung dem „Nicht-Ding in sich“ auf den Grund zu gehen. Und weil wir ja alle als Seelenwesen auf die Welt kommen sollen, liegt es für sie nah, sich bei ihrer Suche zuallererst an die eigene Kindheit zu erinnern, die sie bis zum sechsten Lebensjahr in Bayern verbringt.  „Als wir noch Kinder waren und die Welt und all das Leben um uns herum neu entdeckten, erschien uns alles beseelt. Ohne das wir auch nur die leiseste Ahnung  gehabt hätten von „Seele“ und philosophischen oder religiösen Seelendeutungsversuchen. Auch unser Teddy hatte Seele. Oder der Stoffhase. Oder die Lieblingspuppe. Oder der Marienkäfer. Wir redeten miteinander. Und in trostlosen Stunden des Alleinseins, zwischen all Jenen für die wir „nur Kinder“ waren, teilten wir mit ihnen unser Innerstes….“.

Ihre Entdeckungen und ihren Soul teilt die selbstbewusste Mitfünfzigerin singend und erzählend mit Leidenschaft, Hingabe, herzerfrischendem Humor und einer Stimme, die unter die Haut geht!

 

Nächster Termin: 16. November 2018, 19 Uhr, Kleinstkunstbühne Salon Henry Baden-Baden,